top of page
  • tegli4

17 Basler Tauben ...

Die Basler Taube: Ein Meisterwerk der frühen Philatelie

Die Basler Taube, die 1845 herausgegeben wurde, steht in der Welt der Philatelie als ein Inbegriff für Schönheit und historische Bedeutung. Diese Briefmarke, bekannt für ihr kunstvolles Design mit einer weißen Taube, die vor einem tief karminroten Hintergrund einen Brief trägt, repräsentiert einen bedeutenden Meilenstein in der Entwicklung des Postwesens. Die Taube, von einem Lorbeerkranz umgeben und gegen einen Hintergrund, der den Himmel darstellt, fliegt stolz über die Grenzen der Schweiz hinaus und symbolisiert die globale Vernetzung durch die Post.


Als die erste dreifarbige Briefmarke der Welt spiegelt die Basler Taube einen außergewöhnlichen Fortschritt in der Drucktechnik der Zeit wider. Ihr Erscheinungsbild, geprägt von der damals innovativen Lithographie, hebt sie von ihren Zeitgenossen ab und macht sie zu einem begehrten Stück für Sammler. Heute wird sie von Experten und Laien gleichermaßen geschätzt und erzielt auf Auktionen regelmäßig hohe Preise.


Besonders bemerkenswert an der Basler Taube ist die Tatsache, dass sie von der lokalen Postbehörde Basels und nicht von der eidgenössischen Post herausgegeben wurde, was sie zu einem Unikat unter den frühen schweizerischen Briefmarken macht. Ihr kultureller Wert wird durch ihre Beliebtheit bei philatelistischen Ausstellungen und ihr Vorkommen in der Literatur weiter zementiert. Kurz gesagt, die Basler Taube ist nicht nur ein Stück Postgeschichte, sondern ein Kunstwerk, das die Eleganz und den Geist des 19. Jahrhunderts einfängt.


Bin Stolz nun 17 Basler Tauben in meiner Sammlung zu wissen.


19 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

14 Basler Tauben

5 Basler Tauben

Bình luận


bottom of page