• tegli4

Briefmarkensammeln - Ein paar Gedanken

Das Briefmarkensammeln ist eines der ältesten Hobbies. In den letzten dreissig Jahren hat sich die Anzahl der Sammler leider dauernd reduziert und auch viele Clubs haben sich aufgelöst. Das ging einher mit weniger Händler und jedes Jahr schliessen auch ein paar Händler.


Zu den besten Zeiten der Briefmarkensammler (von ca. 1960 bis 1990) waren die Preise deutlich höher, es gab mehr Sammler und es wurde in Händlerkreisen gutes Geld mit Briefmarken verdient. Seit Anfang der 1990er Jahren hat (bis auf wenige Ausnahmen im Top Segment) ein konstanter Wertzerfall stattgefunden.


Diese Entwicklung ist sehr schade, sind doch Briefmarken ein Stück Kulturgut und jede Briefmarke erzählt eine Geschichte. Das begann in der Schweiz mit der Zürich 4 und 6 1843. Generationen sind seither täglich mit Briefmarken in Kontakt gekommen und haben die schönen, kleinen Kunstwerke gesehen und gesammelt


Wichtig sind heute wie früher sich auf hochwertige Briefmarken zu fokussieren. Das braucht Geduld und Zeit die man investieren muss.





31 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

5 Basler Tauben

Die Basler Taube

Inserat in NZZ